Keine Ahnung wie ihr die Autos aussucht, bei uns war es die Karrosserieform, die uns an den Skoda Yeti erinnerte. Den fuhren wir gerne, er war richtig übersichtlich und einfach zu handhaben. Heute weiss ich, dass der Soul als Crossover-SUV bezeichnet wird.

Na egal, hoch sitzen, überall hinsehen, bequem einladen mit Heckklappe das war wichtig. Zusätzlcih ist uns positiv aufgefallen:

Nachdem ich jetzt weiss, was ich alles an Kabeln und Adaptern bräuchte, habe ich da überhaupt noch Platz im Kofferraum wenn ich das alles mitnehme ?
Mindestausstattung:


Ladeziegel KOHNS mit CEE32A und Kabel Typ1 Codiert für 32A mit 6m Länge ermöglicht 7,4kW Ladeleistung

Die beste Kombination wäre wohl ein 3-phasen-Lader und ein Schnell-Lader. Der Kia hat aber nunmal einen 1-phasigen Lader und der ist in Deutschland auch noch begrenzt. Das Auto könnte 7,5kW einphasige, darf aber nur 4.6kW einphasig in Deutschland. 

Das ist noch die Frage. Kann ich bisher noch nicht klären. Wenn ich eine 22kW Ladestation habe, dort mein Adapterkabel Typ2 auf Typ1 anschliesse, wieviel kommt dann am Soul an ? Sind das dann die maximalen 7.4kW einphasig (22kW / 3 = 7.3kW). 

Ich muss die Wartezeit bis zur Lieferung nutzen um mich mit ganz neuen Themen zu beschäftigen.
Was war das nochmal für ein Kabel, das schon im Lieferumfang beim Kia Soul dabei ist ?

Das war doch eines mit einem normale Schuko-Stecker. Ist das nicht das Kabel, mit der geringsten Ladeleistung ? Quasi die Notladung über Nacht mit 12 Stunden Ladedauer.